Termin jetzt

online vereinbaren

Eine japanische Forschungsgruppe hat heraus gefunden, dass der Schwindel mit Hörverlust durch einen Hydrops (Austritt) von Lymphflüssigkeit aus den Bogengängen des Gelichgewichtsorgans bedingt ist. Um die genaue Austrittstellen zu definieren habe die Forscher mehrere Patienten mit dem Symptom Schwindel und gleichzeitiger Hörminderung untersucht. Alle Patienten wiesen einen Hörverlust in den niederen Frequenzen auf. Sie zeigten weiterhin muskulären Störungen im Halswirbelsäulenbereich (verminderte oder gar keine zervikal-vestibulär-evozierte-myogene Potentiale)